Heinrich Hamm I.

Gedenkstein Heinrich Hamm 1997

Hier der Gedenkstein zur Erinnerung an Heinrich Hamm I. der von mir im Jahre 1997 erichtet wurde.

Gedenkstein mit Besuchern aus Japan "Fumiko und Makiko"

Hier  neben dem Gedenkstein stehen am 23.08.2003 die beiden Pianistinnen

vom 9. Narashino Sinfoniechor Fumiko Tanida und Makiko Tanaka.

Am Kerbe Dienstag 1912 in Elsheim sitzt Heinrich Hamm I. in Tomimura (Japan) im Weinberg, umgeben von
Seinem Dolmetscher Nematzu (links) und Verwalter Ida.

Genau 92 Jahre später am Kerbe Dienstag 2004 in Elsheim,
steht dort Norbert Lickhardt umgeben von den Musikerinnen
Fumiko Tanida (links) und Makiko Tanaka.
Das dieses geschehen konnte ist für ihn noch immer unfassbar
aber wunderschön . Einer der vielen Erinnerung von der Japanreise, auf den
Spuren Heinrich Hamm I., die er nie vergessen wird.

Das Wiedersehen mit dem Narashino 9. Sinfonie Chor, im Mai 2004 wurde in Japan

riesig gefeiert!

Ein besonders Ereignis bei unserer Reise in Japan war, der offizielle Empfang vom

Bürgermeister der Stadt Narashino, Herr Isamu Araki (Bildmitte im schwarzem Anzug).

Vom Gefangenenlager in Narashino, wo damals Heinrich Hamm der I. von 1915 ~ 1920

inhaftiert war, erinnert heute im Jahre 2004 nur noch eine Gedenktafel (im Hintergrund zu sehen).

Im Hause von Familie Tanida passten wir uns gemäß der Landestradition an die Sitten und

Gebräuche an, dazu gehörten natürlich auch die Kleiderordnung.

(Bild von links: Fumiko Tanida, Norbert und Irmgard Lickhardt und Makiko Tanaka)

Mit freundlichen Grüßen Euer Norbert Lickhardt